Home  |  Impressum
Deutsch English

Zusammen wachsen. Starke Projekte.

via donau

VA Donauvia donau – Österreichische Wasserstraßen-Gesellschaft mbH wurde 2005 vom österreichischen Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) zur Erhaltung und Entwicklung der Wasserstraße Donau gegründet.

Infrastrukturmanagement
via donau sorgt für eine leistungsfähige und zuverlässige Wasserstraßeninfrastruktur. Dazu gehört die Herstellung und  Erhaltung der Fahrwasserparameter, die Pflege und Instandhaltung der Ufer sowie die laufende Bereitstellung hydrografischer und hydrologischer Daten. via donau ist aber auch für viele ökologische Wasserbau- und Renaturierungsprojekte verantwortlich: diese geben dem Fluss seinen natürlichen Bereich zurück und schaffen neuen Lebensraum für Tiere und Pflanzen.

Verkehrsmanagement auf der österreichischen Donau

via donau betreibt mit DoRIS - Donau River Information Services – ein Informations- und Managementsystem für die Schifffahrt auf der österreichischen Donau und unterstützt die Implementierung von River Information Services
im gesamten Donauraum.
Zum Verkehrsmanagement zählt weiters der Betrieb der Donauschleusen. In diesem Bereich ist via donau mit hoheitlichen Befugnissen ausgestattet.

Entwicklung der Binnenschifffahrt

Damit mehr Güter auf der umweltfreundlichen und kostengünstigen Wasserstraße Donau transportiert werden, bedarf es einer umfassenden Verbesserung der Rahmenbedingungen sowohl bei den Infrastrukturen der Donauschifffahrt aber auch bei den Services.


Gemeinsam mit nationalen und internationalen Partnern aus ganz Europa erarbeitet via donau Leitprojekte für die Modernisierung und Attraktivierung der Donauschifffahrt.

Hochwasserschutz
via donau errichtet und betreibt zum Schutz der Bevölkerung Hochwasserdämme und –anlagen. Dabei bekennt sich via donau zur größtmöglichen Schonung der Natur durch umfangreiche ökologische Begleitmaßnahmen. Im größten Hochwasserschutz-Bauprojekt der vergangenen Jahre ist via donau für die Sanierung der Schutzdämme an der March verantwortlich.

Abgrenzung zur OSB
Die Schifffahrtsaufsicht (OSB) steht als Ansprechpartner in alIen Angelegenheiten der Schifffahrt auf der Donau zur Verfügung.

Nationaler Aktionsplan
Zielsetzung des Vorhabens ist die Erstellung eines umfassenden politischen Aktionsplanes zur Stärkung und Förderung der Donauschifffahrt als Basisdokument der österreichischen Schifffahrtspolitik. Das Kernstück des Aktionsplanes wird ein Maßnahmenkatalog sein, welcher in enger Zusammenarbeit mit den betroffenen Akteuren und Institutionen erstellt werden soll. Das Basisdokument soll im Sinne eines begleitenden Monitorings bis 2015 laufend aktualisiert und fortgeschrieben werden.

Kontakt:
via donau - Österreichische Wasserstraßen-Gesellschaft mbH
Unternehmenskommunikation und PR Donau
Frau Mag. Eva Michlits
Tel: 050-4321-1400
Fax: 050-4321-1450
E-Mail: <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>
www.via-donau.org